Man kann nie genug (WordPress-)Blogs haben 😉

Daher konnte ich ein Angebot meines Hosters IONOS nicht ablehnen – Das Hosting-Paket WordPress unlimited zu einem unschlagbaren Preis. Im ersten Jahr.

„Der Donaustädter“ – Teil 2

Diese Tatsache und eine schmachvolle Niederlage gegen HUGO und GitHub und Deploy now verführten mich zu „Just another WordPress Blog in the World“. Bei aller Liebe zur Kommandozeile, aber das waren mir zu viele Gegner.

Doch die Idee von einem pfeilschnellen, minimalistischen Blog mit sauberem Code ist geblieben.

Zweck: Unbekannt!

Werbung


So wenig wie möglich, so viel wie notwendig

Meine 4 Plugins:

  • Antispam Bee
  • GenerateBlocks
  • GeneratePress
  • Hello Dolly

„WordPress unlimited“ – Das online Schlaraffenland

Für Ionos-Neukunden kostet das Paket 9,08 €/Monat im ersten Jahr. Danach sind für alle 18,15 €/Monat fällig. Als Stammkunde kostet mich das Paket WordPress unlimited weniger als das Einsteiger-Paket WordPress essential (4,08 €/Monat)!

Sieht man sich die Leistungsangaben des Pakets an, werden mir die Knie weich. Die Größenangabe „unbegrenzt“ kommt jedenfalls sehr oft vor! Hier nur ein kleiner Auszug:

  1. Speicherplatz: unbegrenzt
  2. Datenbanken: unbegrenzt
  3. Performance Level: 3
  4. Domains inklusive: 3
  5. SSL Wildcard-Zertifikate: 3
  6. Inklusive Railgun CDN

Da schreckt mich der Preis nicht mehr so schlimm. Schon alleine die Listenpunkte 3–6 kosten als Zusatzpakete schon rund 23 Euro! Mit ein paar Extras wie das Railgun CDN, Malware-Scanner etc. belaufen sich meine derzeitigen monatlichen Kosten für mein Hobby Internet auf 12–13 Euro.

Jedenfalls spare ich jetzt mal für ein Jahr rund 9 Euro pro Monat! Und dann …

Bis bald

Der Don aka AuMann22*

*) Username bei o.g. gescheiterten GitHub Projekt.

Titelbild von pasja1000 auf Pixabay