Bis dato gibt es, meines Wissens, von sechs Walther® Pistolen mindestens ein zugehöriges Messer. Diese werden von der Firma Umarex hergestellt.

Inklusive aller Modell- bzw. Bauarten bestünde eine komplette Pistolenserie aus 13 Messern. Aus Kostengründen (ca. 100 Euro) werde ich mir nur ein Q5 holen, aber welches? Die beiden starren Modelle (P99, P38) sind für mich nicht nutzbar, fallen also auch weg – bleiben 6 Messer.
Wobei mir das starre, doppelt illegale P99 (Klinge 15 cm, beidseitig geschliffen!) schon gefallen würde – für Vitrine und „home defence“! Aber der auf der Klinge groß und fett eingeätzte Schriftzug „Tatical Knife“ ist für mich ein absolutes No-Go!

Besonderheiten und Raritäten

Manche Modelle bzw. Variationen dieser Serie scheinen entweder nicht mehr im offiziellen Produktkatalog von Umarex.de auf beziehungsweise in einer andern Variante. Diese habe ich nur zufällig entdeckt und sind dementsprechend schwer zu kriegen.

Walther PPX
  • Walther PPX: nicht im Katalog, Griff in Schwarz oder Sand (dessert).
  • Walther PPQ „Tanto“:
Walther PPQ Tanto

Walther Pistolen von James Bond

Mit dem P99 begann meine Pistolensammlung und das auch nur, weil die P99 Pistole in einem Bond-Film vorkommt – und ja, ich habe eine kleine Macke 😉

Walther P99 9 mm Pistole

Walther Pistolen von James Bond

  • Walther PPK .380 (Bonds Liebling 😉
  • Walther PPK/S .380
  • Walther P99 9 mm (Stirb an einem anderen Tag)
  • Walther P5 Compact (Octopussy, Sag niemals nie)
Walther P99 Einhandmesser

Allgemein sind diese Messer, trotz 440C Stahl, zwar bedingt nutzbar, aber doch vorwiegend Showmesser. Mit drei Ausnahmen:

  1. Das PPQ Micro – Schlüsselanhänger: Mit 48 mm Klinge der ideale Paketöffner, den nicht jeder hat.
  2. Das P22 Klappmesser: Außer dem PPQ Micro das einzige Zweihandmodell, also auch in Deutschland legal. Mit dem hoch angesetzten und sehr schneidfreudigen Flachschliff ist das Ding im Alltag mehr als gut zu gebrauchen. Um rund 25 Euro ein super Preis-Leistungsverhältnis!
  3. Das Q5: Ohne Übertreibung bezeichnet der Hersteller dieses 164 g schwere Messer als „reinrassigen Tactical Folder“! Und es ist wirklich das Flaggschiff dieser Serie. Die Klinge ist aus hochwertigem D2 Stahl, 9 cm lang und 3,2 mm (!) dick und kugelgelagert. Der Griff hat eine einteilige Griffschale aus GFK und besteht hauptsächlich aus zwei massiven, super schön gefrästen (!) Edelstahlplatten.
    Gerücht: Das Q5 erschien kurz nachdem die Zusammenarbeit von Umarex und Real Steel bekannt wurde. Ist das Q5 eigenlich ein RealSteel?
Walther Q5 – Bild von Soeldner Messer

Modelle

Geschichte

Carl Walther gründete die Firma 1886. 1993 übernahmen die beiden geschäftsführenden Gesellschafter der Arnsberger Umarex-Firmengruppe (umarex.de) die Traditionsfirma Carl Walther.
Interessantes Detail: Noch kurz zuvor stand ein Verkauf an das österreichische Unternehmen Steyr-Mannlicher kurz vor dem Abschluss.
Quelle: https://carl-walther.de/sport/unternehmen/geschichte

Die mobile Version verlassen